+491715712260  Allersberger Straße 135 - 90461 Nürnberg

Das Pflegeleitbild trägt bei zur Achtung unseres Berufsstandes nach innen und außen bei und zeigt die Vielseitigkeit der Fachrichtung „Hauskrankenpflege“ auf, und die dafür erforderlichen Kompetenzen.

Die Abgrenzung zu anderen Berufen wird deutlich und motiviert alle Mitarbeiterinnen, ihre Ziele im Auge zu behalten. Trägt zur Qualitätssicherung bei. Vermittelt neuen Mitarbeiterinnen einen Eindruck unserer Auffassung von Hauskrankenpflege und trägt zu der Entscheidung für die Wahl des neuen Arbeitsplatzes bei.

Die sieben Grundsätze unseres Pflegeleitbildes

1. Wir achten jeden Kunden als eigenständige Persönlichkeit, indem wir ...ihnen die Achtung der Menschenwürde entgegen bringen ihr Recht auf Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreiheit respektieren sie informieren, aufklären und auf ihre Wünsche und Bedürfnisse eingehen ihnen partnerschaftlich begegnen

2. Die Beziehung Schwester/Pfleger und Kunde beeinflusst wesentlich die Pflegequalität, deshalb ...helfen wir den Kunden Selbstverantwortung innerhalb ihrer Möglichkeiten zu erhalten oder wieder zu erlangen bemühen wir uns um ein Vertrauensverhältnis, in dem wir uns gegenseitig ergänzen lassen wir Rollenkonflikte zwischen Kunden, Angehörigen und Pflegekraft zu und versuchen eine Klärung herbei zuführen

3. Wir unterstützen die pflegenden Angehörigen, indem wir ...ihnen zuhören sie mit ihren Erfahrungen in den Pflegeprozess einbeziehen uns in der Zusammenarbeit ergänzen sie anleiten und beraten, sowohl beim Kranken, als auch in Seminaren uns Zeit nehmen und helfen mit ihrer Situation zurecht zu kommen

4. Jeder Kunde erhält fachgerechte Pflege, indem wir, je nach Situation und individuell die Möglichkeiten der Pflege einsetzen als ...Hilfe zum Gesundwerden Unterstützung beim Leben mit Behinderungen Hilfe zur Rehabilitation Begleitung beim Sterben körperliche, geistige und seelische Bedürfnisse berücksichtigen die ethischen Aspekte bei der praktischen Tätigkeit nicht außer Acht lassenfachtheoretisches Wissen und Standards individuell in die Praxis umsetzen unser fachliches Wissen laufend aktualisieren unsere Tätigkeit zielorientiert planen, Ressourcen einbeziehen, dokumentieren und überprüfen in die Verantwortung für eine ausreichende Schmerzprophylaxe und Schmerztherapie mit eingebunden sind Gesundheitsberatung durchführen

5. Wir beziehen das Umfeld der Kunden und weitere fachliche Hilfen mit ein, indem wir ...mit den Angehörigen zusammenarbeiten über weitere Hilfen, wie Essen auf Rädern, Nachbarschaftshilfe, Selbsthilfegruppen, Hausnotrufsystemen, stationären Einrichtungen usw. Bescheid wissen, informieren und ermutigen, diese bei Bedarf in Anspruch zu nehmen mit anderen Berufen des Gesundheitswesen gut zusammenarbeiten und auf Abstimmung achten das Bedürfnis nach zusätzlicher Seelsorge erkennen und mit den gewünschten Seelsorgern Verbindung aufnehmen auf Wunsch Nachbarn, Freunde, Besuchsdienste und andere einbeziehen uns über die gesetzlichen Regelungen der ambulanten Hilfen informieren und diese weitergeben

6. Gute Zusammenarbeit im Mitarbeiterteam wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und die

Leistungsfähigkeit und damit auf die Pflegequalität aus, deshalb ...achten wir auf gegenseitige Fürsorge, konstruktive Kritik und offenes Miteinanderberichten wir in regelmäßigen Dienstbesprechungen über Pflegeprozesse, beziehen dabei das Ergehen der Angehörigen, Kunden und Mitarbeiterinnen mit ein und durchdenken und planen weitere Wegeführt jeder von uns entsprechend der jeweiligen Ausbildung, Erfahrung und persönlichen Eignung die Arbeit eigenverantwortlich durch werden Pflegeprozessbeschreibungen von uns gemeinsam erarbeitet und umgesetzt haben wir in der Pflegedienstleitung einen Ansprechpartner für beratende und begleitende Fragen und Probleme planen wir gemeinsam Dienst- und Urlaubszeitenachten wir auf unsere eigene Fort- und Weiterbildung kontrollieren wir anhand von Qualifikationsgesprächen laufend unsere Tätigkeit und überdenken diese neu

7. Die Organisation der Sozialstation hat Einfluss auf die Pflege, deshalb unterstützen wir eine wirtschaftliche Betriebsführung unter ökologischen Gesichtspunkten durch ...korrekte Abrechnung der Leistungen durchdachte Arbeitsabläufe sorgfältige Auswahl und sinnvollen Einsatz von Pflegehilfsmitteln verantwortlichen Umgang mit Materialiensind die Zuständigkeiten für Dienstwagen und vorhandene Pflegemittel geklärt legen wir Wert auf eine positive Erscheinung der Sozialstation in der Öffentlichkeit

Vision: Mit unserem Pflegedienst pflegen wir unsere Kunden so, wie auch wir gepflegt werden möchten!

Pflegeleitbild

• Der sich uns anvertrauende Kunde steht im Mittelpunkt unserer Bemühungen. Ihn in seinem individuellen Menschsein anzunehmen und zu respektieren, ist unser besonderes Anliegen. Durch den Aufbau einer vertrauten Beziehung und gegenseitige Anerkennung versuchen wir, unseren Kunden eine Unterstützung in ihren Lebensaktivitäten zu geben.

• Unsere ganzheitliche Pflege und Betreuung ist an das Pflegemodell von N. Roper et.al. und an das Selbstpflegemodell von D. Orem angelehnt. Wir können so eine auf die Kunden und ihre Angehörigen individuell zugeschnittene Pflege ermöglichen.

• Der Mensch wird von uns grundsätzlich als selbstständig und verantwortlich für sein Handeln gesehen. Ist die Eigenverantwortung und Selbstständigkeit eingeschränkt oder zur Zeit nicht gegeben, sehen wir unsere Aufgabe darin, diese wiederherzustellen oder beratend und unterstützend zur Seite zu stehen.

• Unsere zielorientierte Pflege unterstützen wir durch die Umsetzung des Pflegeprozesses. Dieser spiegelt sich in der Pflegedokumentation wider, die jederzeit dem Kunden zur Einsicht zur Verfügung steht. So werden Ziele gemeinsam mit ihm und gegebenenfalls seinen Angehörigen besprochen und festgelegt.

• Wir versuchen, ein Höchstmaß an Privatsphäre zu wahren. Wir achten dabei darauf, die Räumlichkeiten nicht in erster Linie der Pflege anzupassen, sondern die Pflege den Räumlichkeiten. So unterstützen wir weitestgehend eine individuelle Gestaltung des persönlichen Wohnbereiches.

• Um eine vertraute Beziehung zwischen Pflegepersonal und Kunden zu ermöglichen, wird die Dienstplanung so gestaltet, dass ein häufiges Wechseln der Pflegekräfte vermieden wird.

• Um unsere Qualität in der Versorgung immer weiter auszubauen, sind unsere Mitarbeiter verpflichtet, mindestens an zwei Fortbildungen im Jahr (min. 10 Std.) teilzunehmen. Sie erweitern dadurch ihre Kompetenz und stellen diese dem Kunden und seinen Angehörigen zur Verfügung.

• Wir gehen offen auf unsere Kunden aus anderen Kulturkreisen zu und versuchen gemeinsam, unsere Versorgung nach ihren individuellen Bedürfnissen auszurichten. Unser Handeln ist hierbei von gegenseitiger Achtung und Toleranz geprägt.

• Der Bereich Pflege ist an die gesellschaftlichen und ökonomischen Entwicklungen im Gesundheitswesen gebunden. Dadurch sind auch wir gezwungen, unsere Arbeit an wirtschaftliche Gegebenheiten anzupassen. In Fällen, in denen die Finanzierung nicht ausreichend gewährleistet ist, suchen wir mit unseren Kunden nach individuellen Möglichkeiten. Wir sehen daher unsere Aufgabe auch darin, die Interessen unserer Kunden vor dem Gesetzgeber zu vertreten.

• Die praktische Umsetzung dieses Leitbildes und die ständige Aktualisierung ist für uns ein wesentlicher Punkt bei der qualifizierten Versorgung unserer Kunden.

• Mit den Zielen dieses Leitbildes identifizieren sich sowohl alle Mitarbeiter als auch die Unternehmensleitung.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.